/> Chronologie

die fakten

1974 von einem angestellten des sprachheilzentrums ravensburg sexuell mit 12 jahren missbraucht

1975/76 fast tödliche verlaufene magersucht als reaktion auf die tat

2006 ermittlungen gegen den täter,die wegen angeblicher verjährung unter negierung der rechtslage eingestellt werden

Spenden Sie

2010 erste berichterstattung ,u.a. in der schwäbischen zeitung und im deutschlandfunk

2011 entschädigungsverhandlungen mit dem träger des sprachheilzentrums ravensburg , der evangelischen kirche

2011 november:die entschädigungsverhandlungen werden ohne begründung seitens der evangelischen kirche abgebrochen

2014 frühjahr:vor dem sozialgericht findet ein erster prozess wegen entschädigung statt.in diesem prozess stellt das gericht eindeutig fest, dass die verjährung im falle von sexuellem missbrauch mit dem zeitpunkt der erinnerung des opfers an die tat beginnt.und straft damit die zum teil jahrelang in den medien ungeprüft wiedergegebenen behauptungen lüge.es tut sich ein abgrund von wiedergutmachungs- und strafverfahren auf,die nur deshalb nicht gestartet wurden,weil den opfern eingeredet wurde,ihre taten wären bereits `verjährt`

2014 wird bekannt,dass sich bereits 2010 ein weiteres opfer von herrn rothe - der name des täters - bei dessen anwältin gemeldet hat

Ich möchte spenden

2014 ebenfalls in diesem jahr wird bekannt,dass sich entschädigungsansprüche gegen die erben des täters,die kindernothilfe duisburg richten.der prozess im frühjahr ging nur um leistungen nach dem Opferentschädigungsgesetz (OEG), d.h. um minimale staatliche zahlungen

2015 in mehreren emails bestreiten die vorsitzenden der kindernothilfe meine ansprüche auf entschädigung.

2016 der kindernothilfe gelingt es - wir nehmen an,unter verschweigen der taten ihres ehemaligen mitarbeiters - ,REWE für eine sponsoring-aktion zu gewinnen. für einen REWE - kunden wird es nicht sofort ersichtlich,dass er mit seinem einkauf anteilig die kindernothilfe unterstützt

2016,17.november 2.Gerichtstermin in Sachen Entschädigung vor dem Sozialgericht München.9.40 uhr ,Sitzungssaal VI,3.Etage ,Zimmer 304.Das Sozialgericht liegt in der Richelstrasse 11 (nähe S -Bahn - Station Donnersberger Brücke)

materialien

finden Sie hier

Aktuelles ,21.11.

eine Spiegel-online-Redakteurin hat ein Buch geschrieben. 'Untenrum frei' , in dem sie auch über einen selbst erfahrenen Missbrauch , Vergewaltigung als Schülerin berichtet.Gut so! Erzählt! Ans Tageslicht !Siehe auch imliveticker

Kontakt

über :info@sprachheilmissbrauch.de

impressum